Blind Date

Solo Performance mit einer Spieldauer von ca. 7.30 min

Ein Beziehungsspiegel ohne Beziehung und doch mit Bezug

 

Neugier, Spieltrieb, Projektion entwickeln eine Eigendynamik aus fließend statischem Gleiten und standhafter Beschleunigung.

 

Kann eine fiktive, imaginäre Beziehung räumlich sichtbar in Bewegung gebracht werden?

Wie verändert die Art der gleitenden Bewegung die Beziehung zum Objekt?

Verändert der Kontakt zum Objekt die gleitende Fortbewegung auf dem gefrorenen Medium Eis?

Ein emotionales Spiel – Projektion von Hoffnung, Wünschen und Träumen auf einen Ballon, der vorübergehend die Rolle eines nicht erscheinenden Menschen übernimmt.

 

Blind Date feierte seine Premiere zum internationalen Festival für zeitgenössisches Eislaufen -5° Sur Scène, Festival des Arts de la Glace in Monéteau, Frankreich im Jahr 2015 und wurde mit dem Festivalpreis Prix de l'Originalité ausgezeichnet. 

Choreography

Elisa Siegmund

Original Cast

Philipp Tischendorf

Music

Sam Smith - Latch (Acoustic)

Disclosure - Latch feat. Sam Smith

Photo

Olivier Brajon

   

Premiere

Europe

 

-5° Sur Scène, Monéteau / France, 2015

Stars & Sternchen, Berlin / Germany, 2015